Aktuelles und Beiträge

Besichtigung Integrierte Leitstelle

Datum: 31. März 2016

Am Abend des 31. März nahm die Feuerwehr Wimsheim die Gelegenheit einer Führung in der neuen integrierten Leitstelle (ILS) für Pforzheim und den Enzkreis wahr. An den standardmäßig sieben Einsatzleitplätzen werden alle Notrufe auf der Nummer 112 aus dem Enzkreis sowie der Stadt Pforzheim angenommen und die gemeldeten Einsätze disponiert. So deckt die Leitstelle eine Fläche von 672 Quadratkilometern und über 315.000 Einwohner ab.
Zur Abarbeitung der eingehenden Notrufe stehen den Disponenten unter anderem die Rettungsmittel der Rettungsdienste und Feuerwehren in Pforzheim und im Enzkreis zur Verfügung. Diese umfassen neben 133 Fahrzeugen des Rettungsdienstes auch 52 Feuerwehrfahrzeuge in Pforzheim und insgesamt 208 Feuerwehrfahrzeuge im Enzkreis, welche unter anderem von 2.470 freiwilligen Feuerwehrfrauen und -Männern besetzt werden. Rund 30 davon aus Wimsheim.
Auf die Einführung mit diversen Zahlen zum Bau und Betrieb der ILS folgte eine Führung durch die Räumlichkeiten. Hier bestand die Möglichkeit diverse Fragen zur eingesetzten Technik, den Abläufen und Prozessen zu stellen.

Übrigens: Die Notrufnummer 112 für Feuerwehr und Rettungsdienst gilt in ganz Europa und kann von jedem Telefon (auch ohne Guthaben) angerufen werden.

Impressionen:

Skiausfahrt 2016

Datum: 28. Februar 2016

Kaiserwetter und perfekte Schneeverhältnisse machten die Skiausfahrt der Freiwilligen Feuerwehr Wimsheim vom 26. bis 28.02. zu einem tollen Erlebnis.

Unsere Vorhut ist bereits am Freitagvormittag Richtung Mellau losgefahren und konnte bei leeren Pisten einen halben Skitag genießen. Im Laufe des Freitagnachmittags sind die restlichen Teilnehmer im Hotel eingetroffen und haben vor dem gemeinsamen Abendessen teilweise noch die Annehmlichkeiten des Wellnessbereichs genossen. Abends haben wir uns ins Nachtleben von Mellau gestürzt und den sportlichen Tag gemütlich ausklingen lassen.
Vom Frühstück frisch gestärkt ging’s am Samstag um 8:30 mit dem Skibus zur Gondel und ab ins Skigebiet. Neben uns hatten Andere auch die Idee das Kaiserwetter für einen Skitag im Skigebiet Damüls / Mellau zu nutzen. Das hat uns jedoch nicht daran gehindert den Skitag frei nach Motto „es lebe der Sport – er ist gesund und macht uns hort...“ in vollen Zügen zu genießen. Nach Saunabesuch und Abendessen stand wieder das Vorarlberger Nachtleben auf dem Programm.
Am Sonntag konnten wir, bei etwas leereren Pisten, erneut einen perfekten Skitag genießen und mit guter Laune, aber müde die Rückfahrt nach Wimsheim antreten.

Den beiden Organisatoren, Adi und Jörg, gilt unser Dank. Die Planung dieses herrlichen Wochenendes war perfekt. Wir freuen uns bereits jetzt auf die Wiederholung im kommenden Jahr.

Impressionen:

Hydrantenwanderung 2016

Datum: 30. Januar 2016

Zur vierten Hydrantenwanderung in der Geschichte der Wimsheimer Feuerwehr trafen um 13:00 Uhr ca. 25 Wanderwillige beim Feuerwehrhaus ein.
Der Weg führte uns diesmal über den Lohweg hinunter zum Radweg und weiter zum Pumpwerk des Zweckverbands Wasserversorgung Friolzheim / Wimsheim. Hier hatte Organisator Frank Rehmann den ersten Zwischenstop eingeplant um die Anlage zu besichtigen und die Feuerwehrangehörigen über die Wasserversorgung der Gemeinde informieren zu lassen. Diesen Part übernahm dann dankenswerterweise Bürgermeister Mario Weisbrich mit Unterstützung von Altbürgermeister und Ehrenfeuerwehrmann Karlheinz Schühle.
Weiter ging es dann den Erhardsberg hinauf zum Hochbehälter der Gemeinde. Auch hier konnten wir Gebäude und Gerätschaften besichtigen und wurden über deren Funktion und Arbeitsweise sowie über die Zumischung des Bodenseewassers aufgeklärt und umfassend informiert.
Als letzten Stop hatte uns Frank Rehmann eine Besichtigung des benachbarten Aussiedlerhofs Rolle organisiert um bei einem eventuellen Schadensereignis bestens gerüstet und vorbereitet zu sein. Zusätzlich zum Rundgang hatte Herr Rolle mit seinem Team noch eine Verpflegungs- und Aufwärmstation eingerichtet, die von hungrigen und durstigen Wanderern gerne angenommen wurde. Danach ging es zum Abschluss unserer Hydrantenwanderung weiter in die Sportgaststätte am Mühlweg, in der einige Tische für uns reserviert waren.
Unser aller Dank gilt Frank Rehmann für die hervorragende Organisation, Bürgermeister Weisbrich und Altbürgermeister Schühle für die umfassenden Informationen rund um die Wasserversorgung in Wimsheim sowie Ralf Rolle mit seinem Team für die Führung und die tolle Verpflegung auf seinem Hof.

Impressionen: